Liebe Leserinnen und Leser,

ein Fisch auf einem Auto, Moped,  einem Schulranzen oder auf der Taufkerze? Was hat das zu bedeuten?

Der Fisch ist ein urchristliches Symbol und ist noch als Wandmalerei in manchen antiken Häusern oder Katakomben zu sehen.

Nicht nur, weil die ersten Jünger Jesu Fischer waren, taucht der Fisch seit der Urkirche immer wieder als Zeichen der Christen auf, sondern auch aus anderen Gründen.

Fischgerichte standen regelmäßig auf dem Speiseplan der Menschen in Palästina zur Zeit Jesu. In den Speisungswundern der Evangelien teilt Jesus Brot, Fische und seine Zuversicht in Gott, die viele satt macht. Die Anklänge an das Abendmahl und die Mahlgemeinschaft sind deutlich erkennbar.

Auch bot sich das griechische Wort für „Fisch“ („ICHTYS“) als theologische Abkürzung an.

Das Iota (I) steht für                  Jesus (griech. Ιησούς)

Das Chi (X) steht für                 Christus (griech. Χριστός)

Das Theta (Θ) steht für             Gott (griech. θεός)

Das Ypsilon (Y) steht für          Sohn (griech. γιός) 

Das Sigma (Σ) steht für             Retter (griech. σωτήρ)

In diese Formel ist gewissermaßen das Glaubensbekenntnis der ersten Christen gefasst: Jesus ist der versprochene Gesalbte, der Messias (auf griech. Christus).

Seine ganze Existenz ist von Gott durchdrungen (Gottes Sohn).

Seine Worte und sein Tun retten Menschen aus ihrer Einsamkeit, aus ihrer Perspektivlosigkeit, ihrer Schuld, ihrem Tod. Er bringt sie in Gemeinschaft mit ihren Mitmenschen und mit Gott. 

In den Zeiten als Christen wegen ihres Glaubens schief angesehen, angezeigt, ins Gefängnis geworfen wurden oder sogar in den Arenen um ihr Leben kämpfen mussten, wurde der Fisch zu einem geheimen Erkennungszeichen.

Trafen sich zwei unbekannte Personen konnte der erste den oberen Bogen in den Sand zeichnen. Wenn der andere den zweiten Bogen dazu setzte und das Bild vom Fisch entstand, konnte man sicher sein, hier einen Bruder oder eine Schwester in Christus vor sich zu haben und sich anvertrauen. 

Wer auf seinem Auto, auf seinem Moped oder auf der Taufkerze den Fisch hat, macht demnach keine Werbung für eine Restaurantkette, sondern zeigt damit, dass ihm der Glaube an Jesus Christus Halt im Leben ist.

Frohe Entdeckungsreise wünscht Ihnen,  

Ihre Pfrn. Dorothea Schanz

Menü schließen